Aktuelles

Seite drucken
Aktuelles

"Die alten Sorten retten!" - Radiosendung des SWR

Hier können Sie einen spannenden Beitrag des SWR-Radios zum Thema Regionalisierung in der Landwirtschaft anhören und nachlesen (oben rechts: "Lesen" bzw. "Hören" anklicken). 

Sendung vom 21. Oktober 2008 auf SWR2-Radio:

"Die alten Sorten retten!" 

*******************************************************

 

Wir trauern um Christel Born


 

"Liebe Engagierte im Netzwerk, bei attac, im Eine-Welt-Bereich, der
Lokalen Agenda 21 und sonst wo im konziliaren Prozeß Gerechtigkeit, Frieden, Bewahrung der Schöpfung.

Christel Born ist gestorben.
Sie, die in den letzten Jahren in vielen Bereichen engagiert war,
wird uns fehlen. Wir alle haben von ihrem Engagement profitiert.
Das aufzuzählen, was sie angepackt hat, würde eine lange Liste
füllen.
Sie war es, die vor lauter Begeisterung über eine neue Idee, ein
Problem zu lösen, die anderen ansteckte und mitnahm.
Sie war es, die uns oft aus den allzu theoretischen Diskussionen,
wie man ein Problem gesamtgesellschaftlich lösen könne, zurückholte und sagte: "Laß uns einfach mal mit dem ersten Schritt hier vor Ort  anfangen. Wenn wir genügend Hoffnung und Überzeugung ausstrahlen, dann werden die andern schon nachkommen - und wenn viele nachkommen, dann kann die Politik gar nicht anders...... ."
Wir sollten diese Vorgehensweise weiter beherzigen und dabei immer wieder an Christel denken."

Für den Vorstand des Netzwerks am Turm e.V., Bad Kreuznach

Manfred Thesing

***

Der RegioMarkt-Nahe e.V. hat im Oktober 2007 seine erste Vorsitzende verloren. Christel Born hat sich wie keine andere für das Vorankommen des Vereins und die Umsetzung unserer großen Vereinsziele eingesetzt. Mit Leib und Seele hat sie konsequent die Idee der "Kooperation statt Konkurrenz" verfochten und uns alle dabei mit ihrer Energie und Herzlichkeit mitgerissen. Ihre warme, intuitive Art, auf Menschen zuzugehen und sie - trotz unterschiedlicher Meinungen - unter einem gemeinsamen Ziel zu vereinen, fehlt uns.

 

Neu denken und handeln - das war Christel Borns Motto. Wir werden unsere Arbeit in ihrem Sinne fortsetzen und uns in schwierigen Situationen an sie erinnern. An ihre funkelnden und verschmitzt lächelnden Augen, wenn sie sagt  "Warum nicht...?!"

 

Für den Verein RegioMarkt-Nahe e.V.

Sabine Armbruster

**************************************************************************

 

Tage der Region 2007: Regional, fair und gesund!

Auch in diesem Jahr freuen wir uns mit Ihnen auf die Tage der Region und laden Sie dazu herzlich ein!

Am ganzen Wochenende

Freitag, 28.September bis Sonntag, 30.September 2007

warten unter dem diesjährigen Motto „SooNahe®: Regional, Fair und Gesund“ viele interessante und genussreiche Veranstaltungen auf Sie:

Am Freitag, 28.9.2007 werden die „Heimatlichen Genüsse“ im Bad Kreuznacher Traditionshaus Hotel-Restaurant Mühlentor die Tage der Region stimmungsvoll einleiten. Frank Hilgert wird hier aus regionalen und fairen Produkten ein mehrgängiges Menü kochen, das von Weinen und Säften begleitet wird. Essen, Getränke und  kulturelle Leckerbissen werden von Heinz Kaul charmant moderiert.

Am Samstag, 29.9.2007 steht der Tag im Zeichen von „Regional und Fair“. Auf dem Diakoniegelände zwischen Ringstraße und Konrad-Frey-Straße vor dem Regiomarkt/Weltladen gibt es einen bunten Markt mit regionalen und fairen Produkten. Erzeuger und Produkte werden an Informationsständen, mit gastronomischen Leckereien und mit Aktionen vertreten sein. Der Energiesektor (insbesondere Sonne, Holz und Erdwärme) wird durch Handwerker und Dienstleister präsentiert. Forstamt, Landesjagdverband, Imker, die Naturstation mit Würfelnattern, NABU und BUND mit Infoständen werden den „Lebendigen Soonwald“ und die „Lebendige Nahe“ darstellen. Dazu wird es verschiedene Vorträge geben. Offene Türen in den Diakonieeinrichtungen ergänzen das  Besucherprogramm, das einen attraktiven Rahmen mit verschiedenen kulturellen und musikalischen Beiträgen hat. Die Naheweinkönigin und die Soonwaldfee haben ihr Kommen zugesagt und in einer Kochshow wird Fernsehkoch  Franz Xaver Bürkle mit Kollegen und Erzeugern die Qualität der regionalen Produkte herausstellen. Auch die Erzeuger und Erzeugnisse der zukünftigen Regionalmarke „SooNahe®“ werden dort zu finden sein. Einen Vorgeschmack auf den nächsten Tag werden Bewegungsangebote und gesunde Mitmachprogramme geben. Alles in allem ein vielfältiges Programm für alle Altersgruppen und die ganze Familie.

Am Sonntag, 30.9.2007 wird der Schwerpunkt in den Bad Kreuznacher Kurpark verlegt. Unter dem Motto „Regional und Gesund“ wird sich die Gesundheitsregion Soonwald-Nahe vorstellen. Die Einrichtungen von Stadt und städtischen Betrieben werden zum Tag der offenen Tür einladen (Bäderhaus, Cruceniathermen, Haus des Gastes, Radonstollen etc.). Verschiedenste Dienstleister im Gesundheitsbereich werden ihre Angebote an Infoständen, durch Vorträge  und mit Aktivangeboten präsentieren. Dabei sind sowohl die grösseren Institutionen als auch kleinere Praxen und Therapeuten gerne gesehen. Auch die Diakonie ist wieder dabei. Ernährung, Bewegung, Wellness und Entspannung erwarten die Gäste im Kurpark. Abgerundet wird dies mit regionalen Produkten und Gastronomie. Nachmittags wird auch der „Erntedank auf dem Panoramaweg“, den Kulturdezernentin Helga Baumann veranstaltet, in die Tage der Region eingebunden, da er maßgeschneidert zu den Themen passt.

****************************************************

Zum Seitenanfang

"Once We Had a Dream"

Die Mitarbeiter des Weltladen&Regiomarkts laden alle Freunde und Förderer des Fairen Handels zu einem besonderen Musical-Drama ein, welches am


Freitag, den 18.5.07 um 20.00 Uhr

in der Loge im Haus des Gastes (Kurhausstr. 22-24) aufgeführt wird. Es heißt:"Once we had a Dream" und wird aufgeführt von Jugendlichen der Gruppe AKBAY-PREDA/ Philippinen.

********************************************************

Zum Seitenanfang

Erfolgreich vereint: RegioMarkt & Weltladen


Wie schon in der örtlichen Presse mehrfach berichtet wurde, werden wir, der Verein RegioMarkt Nahe, entstanden aus der Lokalen Agenda 21, und der Verein Aktion 3. Welt mit dem Weltladen neue gemeinsame Geschäftsräume in der Konrad-Frey-Straße 8 beziehen.

In monatelanger Arbeit wurde hier von den beiden gemeinnützigen Vereinen in rein ehrenamtlicher Arbeit ein ehrgeiziges Ziel verfolgt.

Es entstand ein modernes Fachgeschäft für fair gehandelte und regionale Waren, in dessen Mittelpunkt nicht nur der Verkauf qualitativ sehr hochwertiger Produkte steht, sondern auch und besonders die Information und Aufklärung der Verbraucher und Verbraucherinnen.

Diese Kombination "Global und Regional: Fair" ist ein bislang einmaliges Projekt, welches hier in Bad Kreuznach umgesetzt wurde. -

 


 

 

Bereits in den ersten Wochen unseres gemeinsamen Ladens haben uns der Zuspruch und die Begeisterung unserer Kunden gezeigt, dass die Idee des regionalen und fairen Handels keine abstrakte Theorie ist sondern ein echtes Bedürfnis der Verbraucher nach "ehrlichen" Produkten. Wir freuen uns mit Ihnen und bedanken uns schon jetzt für Ihre Unterstützung und Ihr Vertrauen!

© 2005 RegioMarkt-Nahe 05.09.2015